Magnetfeldtherapie

Abteilungsleiter:

  • Ulrike Wieland
  • Doris Kampfmann

Ort:

Geschäftszimmer

 

Zeiten:

Dienstag:

  • 14:30  - 19:00  Uhr


Magnetfeld

Gesund ohne Medikamente. Induktive Zelltherapie als alternative Heilmethode. Der TVD hat für seine Sportgruppen eine Magnetfeldanlage, um einerseits bei Sportverletzungen die Leistungskraft wieder schneller herzustellen und andererseits in den Rehabilitationsgruppen den Genesungsprozess zu unterstützen. Auch liegt uns daran bei bestimmten, im Nachhinein näher erläuterten Problemfällen, eine Möglichkeit für eine Verbesserung des allgemeinen Gesundheitszustandes anzubieten. „Energiemedizin" heißt das Zauberwort. Das Wissen um die heilenden und energiespendenden Kräfte von Magnetfeldern ist uralt.

 

Was in vielen Bereichen der Orthopädie bereits erfolgreich eingesetzt wird, findet auch in anderen Segmenten eine unterstützende Anwendung. So z.B. bei der Stabilisierung von Durchblutung und Stoffwechsel, Beschleunigung von Wund- u. Knochenheilung, Osteoporose, Schlafstörungen, Immunzellenaktivierung, Migräne, allgemeine Verbesserung der Lebensbedingungen sowie die mentale und körperliche Vitalisierung für Sportler und zur Rekonvaleszenz. Also auch vorbeugend und vitalisierend wird diese Möglichkeit zur Aktivierung körpereigener Heilkräfte erfolgreich eingesetzt. Durch die zellregenerierende Wirkung wird die Anwendung von Magnetfeldern vielfach als Zellverjüngung bezeichnet. Die zum Einfluss gelangenden Magnetfelder bewirken eine nachhaltige Regeneration innerhalb der Zellstruktur, wobei der Patient während der kurzen Liegezeit kaum etwas merkt. Durch eine Dilatation (Erweiterung) der Gefäße erhöht sich der Sauerstoffgehalt im Blut, was u.a. auch eine bessere Durchblutung zur Folge hat. Der Nährstoffwechsel verbessert sich und versorgt die Zellen mit lebenswichtigen Substraten, der Säuregehalt des Blutes verbessert sich und der Cholesterin wert wird gesenkt, besonders wichtig bei Bluthochdruck.

 

Egal ob Sie zu sportlicher Höchstleistung tendieren, oder Sport als Spaß verstehen, die Versorgung des Gewebes (vor allem des Bindegewebes) mit Sauerstoff und wichtigen Nährstoffen, sollte hier im Vordergrund stehen. Ein wesentlicher Faktor ist dabei die Vermeidung von Sportverletzungen auf der einen, sowie die Vitalisie­rung und Leistungssteigerung, auf der anderen Seite, also gut für alle unsere Sportgruppen. Auch besonders wichtig ist dies gerade für den älteren Menschen, der negativen Veränderungen nachhaltiger ausgesetzt ist und dessen Immunsystem in Abhängigkeit vom Zellstoffwechsel häufig entsprechend geschwächt ist.

Massageliege

Neun medizinische Programme einschließlich Fußreflexzonen-Massage, die durch Infrarotstrahler im Kissen zusätzlich anregend wirkt, stehen zur Auswahl.

Individuell auf jeden Menschen können die Massagebereiche der Liege eingeschaltet werden. Bei wohltuendem Licht vom Lavastein und entspannender Musik wird das Wohlbefinden während 15- oder 30-minütigen Liegen: zusätzlich gesteigert.

Unter anderem bei

Bandscheiben oder Ischiasbeschwerden,

  • Kopf-Migräneschmerzen
  • Arthrose und Rheuma
  • Gelenkschmerzen bei Osteoporose
  • bei geschwollenen Beinen
  • gegen Durchblutungsstörungen
  • Hilfe gegen Muskelkater
  • Problemen mit der Verdauung
  • zum Stressabbau

kann die Massageliege eingesetzt werden. 

Diese Therapien können beim TVD Dienstag von 14:30 bis 19:00 Uhr nach Absprache mit den Betreuerinnen im Geschäftszimmer gebucht werden